Inselzauber

Sonntag, 8. September 2013

Färbeversuche

Wie schon in einem der letzten Posts berichtet versuche ich mich hin und wieder am Färben von Wolle.

Die vorhandenen Reste, sei es ungesponnen oder als fertiger Strang, habe ich in einen Krappsud gesteckt.

Vorher hatte ich wunderschöne alte Töpfe bei Dawanda entdeckt und so sah das dann aus:

IMG_7632IMG_7633IMG_7634IMG_7635IMG_7636

Ich finde es so schön zu beobachten was dabei heraus kommt. Bisher waren die Farben immer so ganz anders als erwartet, aber alle für sich schön.

Zur Zeit habe ich wegen der Schule keine Möglichkeit weiter zu machen, aber dafür stricke ich in den freien Minuten wieder und auch die Nähmaschine steht nicht lange still.

Was dabei heraus kommt zeige ich Euch demnächst.

Habt alle einen schönen Sonntag und passt auf Euch auf.

Liebe Grüße.

Namaste Kirsten

Kommentare:

Heike hat gesagt…

Wolle färben sieht sehr aufwendig
aus . Auf das Ergebnis und deine genähten Sachen freue ich schon . :)
Liebe Grüsse Heike

Anna Purna hat gesagt…

Krapprot ist sehr schön. Es hat so etwas erdiges. Aber wenn auch etwas mühseliger, ist das Rot von unserer einheimischen Labkrautwurzel eine Klasse für sich. Ein sehr erdiges Rot mit einem Braunstich. Deine Töpfe sehen ja cool aus. Ich färbte oft im Kupferkessel wo so 50 l hineinpassten und die Bauern früher zum Kochen für das Schweinefutter nutzten. Bei Krapp gibt das Färben im Kupferkessel noch einen besonderen klaren Farbstich.

Liebe Grüße
Anna