Inselzauber

Dienstag, 24. Juli 2012

Die etwas andere Radtour

Meine beiden Jüngsten werden langsam unausstehlich. Die Ferien gehen hier in die 4. Woche. Die zwei brauchen regelmäßige Action, die Freunde sind verteilt im Urlaub und Muttern hätte doch so gerne mal Ruhe. Pustekuchen.
Also haben wir heute morgen die Räder gesattelt und sind zum Einkaufen (ca. 5km einfach) gefahren.
Vor mir fuhr mein Sonnenschein-Sohn und ich konnte beobachten, dass er regelmäßig den Kopf auf die Schulter legte. Scheinbar aus heiterem Himmel. Wie ich halt so bin, habe ich mir überlegt, ob er gerade seinen eigenen Tick entwickelt. Mmmh - ziemlich dusselig von mir, denn ich hatte mit meinem Kopf gedacht.
Sonnenschein-Sohn fuhr irgendwann hinter mir und beobachtete mich bei den Handzeichen. Prompt kam sein Erklärung:
"Mama, das mache ich auch. Immer wenn wir abbiegen, zeige ich die Richtung mit meinem Kopf an!"

Da sag mal einer, dass ich keinen Knall hätte und mein Sohn nicht besonders erfindungsreich ist, oder?????

Abgesehen davon ist es jedoch so, dass eine Fahrradtour mit den Twins und meiner Ziege immer eine seeeehr abenteuerliche Sache ist. In der Regel fahren immer zwei Kinder ineinander - einer träumt immer  und bemerkt nicht das Bremsen des anderen. Mein Krümel-Sohn gewöhnt sich mehr und mehr die Version "halsbrecherisches Fahren" an.
- Ein Bein wird zum Abbiegen cool rausgehängt
- Wir fahren und schauen dabei nach unten anstelle nach vorne
   (kracht dann besonders gut wenn man nix sieht)
- Wir fahren bevorzugt im Stehen, was zu permanenten Gleichgewichtsschwankungen führt
   (mit denen dann auch schon mal Mülltonnen umgefahren werden oder Fußgänger ziemlich schnell
     hüpfen lernen)

Es braucht gute Nerven mit meinen Mäusen unterwegs zu sein - wer es testen will, kann sich gerne bei mir melden. Bewerbungen für eine Nanny werden per sofort entgegen genommen ;-)

Liebe Grüße und Namaste Kirsten

Kommentare:

Sonja hat gesagt…

So verlockend sich Dein Jobangebot auch anhört, aber nö ... ;0)
Ich hab Glück, denn mein Sohn fährt richtig, richtig gut! (Hatte ich schon erwähnt???) Meine Tochter fährt ... genauso unmöglich wie ich. Aber was soll´s. ;0)
Was noch? Ach ja: Om ... und immer fein atmen ... alles wird gut! BALD IST WIEDER SCHULE ... JUCHHUUUU!!! So schön das auch ist mit den Ferien und zeitlos und alle zusammen und so ... dieses Gammel-in-den-Tag macht mich noch ganz kirre! Und andererseits ist´s auch wieder herrlich ... (???)
Ich wünsche Dir einfach mal gute Nerven und Euch allen noch eine tolle Ferienzeit!

Alles Liebe,
Sonja

Heike hat gesagt…

Ich kann dich und auch meine Sonja gut verstehen , aber dafür sind wir doch Mama . Und wenn wir das nicht mehr machen können , weil die Kinder aus dem Haus sind , dann fehlt uns etwas . Ich weiss wovon ich
spreche ,schluchz . Noch eine schöne Ferienzeit und liebe Grüsse Heike