Inselzauber

Samstag, 9. Juni 2012

Übernachtungsbesuch ist was Gutes

Moin Moin

Es ist gut Übernachtungsbesuch zu haben denn:

- Mama relativiert, dass ihre Tochter echt gute Manieren hat
- Mama sieht, dass Erziehung gefruchtet hat
- Tochterkind zeigt plötzlich nie gekannte Empathie
- meine Tochter hat etwas gut bei mir

Wir unterstützen immer, dass unsere Kinder Besuch haben. Wir schränken nicht ein, wer kommen kann und wer nicht. Das werden unsere Kinder mal ganz alleine machen - selektieren.
Aber ich glaube meine Tochter war schon etwas erstaunt wie sich ihr Besuch bedienen und hofieren lässt. Überall reinschauen, keine Grenzen kennen - das sind Dinge bei denen ich täglich sabbel und mir den Mund fusselig rede. Nun hat meine Tochter geschaut - geschaut wie ihr Besuch all das getan hat und sie wurde nachdenklich.
Tochterkind hat die Vorzüge unserer Familie plötzlich klar vertreten und benannt - bei mir wird nur gekämpft.
Der alte Mann und ich sind wieder um eine Erfahrung reicher. Ich freue mich.

Einen schönen Samstag Euch allen.

Namaste Kirsten

Kommentare:

Nula hat gesagt…

Ja, Übernachtungsgäste sind was Gutes. Es relativiert sich doch einiges in allen Richtungen...
wobei Töchterlich von vorgestern zu gestern eine ganz liebe, höfliche und hilfsbereite Freundin zu Besuch hatte und ich trotzdem (fast) an meine Grenzen gekommen bin, weil die Kommens- und Gehzeit nicht deutlich vereinbart war und für mich Gäste bei den Kindern doch auch immer irgendwie Einschränkungen in die persönliche Freiheit und Ungezwungenheit heißen, die ich in den Ferien gern genieße.

Liebe Grüße
Nula

Sonja hat gesagt…

Ich freue mich für Euch! Und wie!!! Manchmal sind so Negativerfahrungen unterm Strich doch echt positiv, oder? ;0)

Einfach klasse! Weiter so, Ihr Lieben!

Herzliche Grüße,
Sonja