Inselzauber

Mittwoch, 4. April 2012

Tätowieren

Morgähn - es sind Ferien und ich bin schon seit halb sieben wach- Uaaahhh. Die kleine, dreiste Fussel war mit dem alten Mann Gassi gehen und wollte dann "Action" haben. Also hat sie mich kurzerhand geweckt.
Seit Tagen wollte ich Euch schon meine Erlebnisse im Tattoo-Laden schreiben.
Der Pubertist und ich fahren jeden Freitag an einem Tattoo-Laden vorbei. Vor gut 2 Wochen haben wir uns angeschaut und ich habe ihn frech gefragt ob er sich traut. Seine Antwort kam wie aus der Pistole geschossen: "Na klar, finde ich voll cool. Habe auch schon ein eigenes Wort im Kopf."

Wir beide sind also in den Laden rein und schlagartig kam ich mir vor wie uralt und megaspießig. Die waren dort alle super lieb, keine Frage, aber irgendwie kam ich mir so komisch vor. Aber das nur nebenbei.
Bei einem langen Gespräch stellte sich dann raus, dass die erst ab 18 tätowieren. Die Enttäuschung stand meinem Sohnemann in die Augen geschrieben. Jedoch die Erklärung fand ich einleuchtend. Zumn Einen ist es gesetzlich so vorgeschrieben und zum Anderen hatten alle Mitarbeiter sich selbst früh (mit ca. 16) tätowieren lassen. Ausnahmslos alle haben nach kurzer Zeit abstand von ihrem eigenen Tattoo genommen, weil sie festgestellt hatten, dass genau dieses Tattoo nur Rebellion war und so rein garnichts mit dem zu tun hatte, was sie heute damit verbinden.
Jetzt fand ich mich so locker und geschmeidig, dass ich dem Pubertisten das erlauben würde und dann müssen wir unverrichteter Dinge wieder abziehen.
Irgendwie war ich auch erleichtert. Meine weichen Knie haben andere mit ihren Grundsätzen weggeputzt.
Jetzt hat der Pubertist Zeit sich das noch gut 1 Jahr zu überlegen und kann den Termin für das Tätowieren schon heute machen - die sind auf 1 1/2 Jahre im vorhinein ausgebucht.
Liebe Grüße und Namaste

1 Kommentar:

Die Krümelmonster AG {Kirstin} hat gesagt…

Besser ist das, Liebeln. Ganz ehrlich.
Ich selbst liebe Tattoos und bin auch selbst (reichlich) tätowiert. Im übrigen habe ich nichts bereut. Allerdings waren ausnahmslos ALLE Tattoos wohl überlegt. Ist schließlich für die Ewigkeit (blöde Floskel, ich weiß).

Fettes Knutscherle,
Kirstin