Inselzauber

Dienstag, 18. Oktober 2011

Kreativküche




Voila - Backen die erste:
Oben seht Ihr ein gar köstliches Kürbisbrot mit Schinkenwürfeln. In der neuen Zeitschrift Wohnen und Garten lächelte mich dieses Rezept so an, dass ich heute gleich in der Küche verschwunden bin. Die Kids waren mit ein wenig Üben für die Schule beschäftigt und ich konnte loslegen. 
Schon der Teig machte Lust auf das Brot. Er lag in einem satten orange in der Schüssel. 
Ich fühlte mich sofort inspiriert das Rezept bei einem der nächsten Male abzuwandeln. Statt Schinken werde ich das Brot beim zweiten Backen mit getrockneten Tomatenstückchen oder mit Röstzwiebeln zubereiten.
Und das Ergebnis nach dem Erlebnis: Es schmeckt herrlich fluffig, leicht und selbst für die Nicht-Kürbisfreunde unter Euch - der Geschmack kommt nicht wirklich zum Tragen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 Experiment Nummer 2 stammt aus dem genialen Backbuch von Cynthia Barcomi hier . Es handelt sich um die "Oatmeal and Apple Scones". Hierbei handelt es sich nicht um die üblichen süßen und superschweren Scones wie man sie aus England und der Teatime dort kennt. Nein, diese Scones sehr locker gebacken und haben einen leckeren Obstgeschmack mit der Mischung aus kernigen Haferflocken. Der Zuckergehalt ist gering und das ermöglicht es mir den Kids diese Scones auch mal als Zwischenmahlzeit mit in die Schule zu geben. Klare Sache, diese Scones werde ich in unser Sortiment übernehmen.


So, ich hoffe Ihr hattet genauso viel Spaß mit den Bildern wie wir mit dem Backen. Die Kekse haben übrigens meine beiden Großen mitgebacken. Danke Euch dafür!!!
Namaste

1 Kommentar:

Die Fadenwirkerin hat gesagt…

Mmmmhhh, das sieht ja total lecker aus. Leider scheint Herr Blechbläser allergisch auf Kürbis zu reagieren ansonsten würde ich das direkt in den Ofen setzen.......

LG von Juliane